Gerichtssachverständigenliste

Ing. Manuel Fließ



[Zurück zum Start] [Zurück zur Liste]


Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger
Name:Ing. Manuel Fließ Beruf:Waffeningenieur, Kriminaltechniker 
Geburtsjahr:1984  Anschriftscode:W247137 
 Zustellanschrift (Ort der beruflichen Tätigkeit):  
Anschrift :Am Wald 3
8071 Hausmannstätten
Telefon: +43 (0)650 / 72 08 560
Mobiltel.: 0650 / 72 08 560
E-Mail: fliess@arma-peritas.com   
Weitere Adresse :Fleetseeweg 11b
9523 Villach
  
  
Erreichb.: Für Polizei und Justiz besteht eine 24-stündige Rufbereitschaft, vor allem zur Durchführung von Tatortuntersuchungen bei Tötungsdelikten, insbesondere bei bedenklichen Selbsttötungen.
Für die Eintragung zuständig: LGZ Graz

Fachgruppen/Fachgebiete
FG-Nr. Fachgebiet Sachliche Beschränkung Insbesondere für Zertifiziert bis Ende / bis zum
08.65 Kriminaltechnische Untersuchung von Gegenständen

Nur für: Waffen und Waffenteile, Munition und Munitionsteile, Schießwesen, Ballistik

 

Tatortuntersuchungen bei Schusswaffengeschehen  23.03.2022 
16.01 Schießwesen, Ballistik

 

  23.03.2022 
16.10 Explosivstoffe, Pyrotechnik

Nur für: Faustfeuerwaffenmunition, Handfeuerwaffenmunition

 

  23.03.2022 
16.20 Hiebwaffen, Stichwaffen

 

  23.03.2022 
16.30 Schusswaffen, Munition

 

Pistolen- und Revolverpatronen, Langwaffenmunition  23.03.2022 

Weitere Angaben zur Person und Tätigkeit
Link zur Webseite: www.arma-peritas.com
Weitere Angaben:

TÄTIGKEITSBEREICHE

als Waffensachverständiger und Schießsachverständiger bzw. Gerichtsballistiker

 

 

Die Hauptbetätigungsfelder als Gerichtssachverständiger sind:

  • (Kriminaltechnische) Untersuchung von Waffen und Munition aller Art
    - Identifikations- und Funktionsprüfungen
    - Untersuchung auf Ab- oder Veränderungen
    - Untersuchung von Waffensprengungen
    - Geschwindigkeitsmessungen, Gasdruckmessungen etc.
    - Vergleichsmikroskopische Untersuchung von verfeuerten Projektilen und abgefeuerten Patronenhülsen
    - Untersuchung von Patronen und Munitionsteilen auf Wiederladespuren
  • Untersuchung und Rekonstruktion von Schussdelikten mit der Spezialisierung auf Tötungsdelikte
    - Untersuchung des Tatortes auf Schussspuren wie bspw. Schussbeschädigungen und Schmauchrückstände
    - Bestimmung des Schussabgabeortes (Schützenstandortbestimmung), der Schussrichtung und der Schussentfernung
    - Untersuchung von Kleidungsstücken, Händen, Böden, Hausfassaden etc. auf Schmauchrückstände und Geschossabrieb
    - Untersuchung von Geschossabprallern
    - Wundballistische Beurteilung von Waffen und Munition hinsichtlich des Verletzungspotentials
    - Beurteilung von Schussverletzungen
    - Rekonstruktion des Tathergangs inkl. 3D-Computerrekonstruktion
  • Wertermittlung von Jagd- und Sportwaffen
  • Sicherheitstechnische Abnahme von Schießstätten
    - Beratende Tätigkeit bei Umbauten und Erweiterungen von Schießstätten
    - Beurteilung relevanter Sicherheitsmaßnahmen
    - Sicherheitstechnische Abnahme von Schießstätten (Gutachten, behördlich genehmigte Schießstätten)

 

 

FACHLICHE INFORMATIONEN ZUR PERSON

  • "Ingenieur für Waffentechnik"
  • "Kriminaltechnischer Schusswaffensachverständiger und ballistischer Gutachter"
    (Ausbildung und mehrjährige berufliche Tätigkeit im Kriminaltechnischen Institut eines deutschen Landeskriminalamtes)
  • "Sachverständiger für Schusswaffen und Schusswaffenspuren"
    (Ausgebildet und kommissionell geprüft durch das Bundeskriminalamt der Bundesrepublik Deutschland)
  • Hauptberufliche Tätigkeit als Waffensachverständiger und Gerichtsballistiker

 

 

BERUFLICHE EXPERTISEN

  • Mehr als 700 erstellte Waffen- und Schießgutachten
  • Vortragstätigkeit auf Fortbildungsveranstaltungen für Polizei- und Justizbeamte sowie Angehörige der Militärpolizei
  • Vortragstätigkeit auf fachbezogenen Symposien
  • Mitglied der Prüfungskommission für die Zertifizierungsprüfung von angehenden "Allgemein beeideten und gerichtlich zertifizierten Sachverständigen"
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Kriminalistik e.V.