Gerichtssachverständigenliste

Ing. Manuel Fließ



[Zurück zum Start] [Zurück zur Liste]


Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger
Name:Ing. Manuel Fließ Beruf:Waffeningenieur, Kriminaltechniker 
Geburtsjahr:1984  Anschriftscode:W247137 
 Zustellanschrift (Ort der beruflichen Tätigkeit):  
Anschrift :Theodor-Körner-Straße 33
8010 Graz
Telefon: 0650-7208560
  
E-Mail: fliess@arma-peritas.com   
Weitere Adresse :Fleetseeweg 11b
9523 Villach
  
  
Erreichb.: Hinweis für dringende Fälle, insbesondere Tötungsdelikte: Es besteht eine durchgehende 24-Stunden-Rufbereitschaft für ganz Österreich! Die Anreise zum Tatort erfolgt von Graz.
Für die Eintragung zuständig: LGZ Graz

Fachgruppen/Fachgebiete
FG-Nr. Fachgebiet Sachliche Beschränkung Insbesondere für Zertifiziert bis Ende / bis zum
08.65 Kriminaltechnische Untersuchung von Gegenständen

Nur für: Waffen und Waffenteile, Munition und Munitionsteile, Schießwesen, Ballistik

 

Tatortuntersuchungen bei Schusswaffengeschehen  23.03.2022 
16.01 Schießwesen, Ballistik

 

  23.03.2022 
16.10 Explosivstoffe, Pyrotechnik

Nur für: Faustfeuerwaffenmunition, Handfeuerwaffenmunition

 

  23.03.2022 
16.20 Hiebwaffen, Stichwaffen

 

  23.03.2022 
16.30 Schusswaffen, Munition

 

Pistolen- und Revolverpatronen, Langwaffenmunition  23.03.2022 

Weitere Angaben zur Person und Tätigkeit
Link zur Webseite: www.arma-peritas.com
Weitere Angaben:

TÄTIGKEITSBEREICHE

als Waffensachverständiger und Schießsachverständiger / Gerichtsballistiker

 

Kriminaltechnik:

  • Vergleichsmikroskopische Untersuchung von abgefeuerten Patronenhülsen und verschossenen Projektilen, um eine bestimmte Waffe als Tatwaffe zu identifizieren oder auszuschließen
  • Untersuchung von Patronen und Munitionsteilen auf etwaige Wiederladespuren
  • Untersuchung von Schussrückständen (z.B. Schmauch, Geschossabrieb) an Kleidungsstücken, Händen, Böden, Hausfassaden, Wänden etc., um bspw. Geschossaufprallstellen und Schussentfernungen zu bestimmen
  • Untersuchung von Schussbeschädigungen zur Differenzierung zwischen Ein- und Ausschuss oder Schussbeschädigung und bspw. Steinwurf
  • Untersuchung von Schussdefekten, um das mögliche Kaliber der verursachenden Patrone/Waffe zu bestimmen

 

Gerichtsballistik / Forensische Ballistik:

  • Untersuchung des Tatortes auf verfahrensrelevante Spuren
  • Bestimmung des Schussabgabeortes (Schützenstandortbestimmung)
  • Bestimmung der Schussrichtung
  • Bestimmung der Schussentfernung
  • Computerunterstützte Flugbahnberechnungen
  • Untersuchung von Geschossabprallern und Bestimmung der Restenergie
  • Wundballistische Bewertung von Waffen und Munition aller Art hinsichtlich des möglichen Verletzungspotentials
  • Bewertung von Schussverletzungen an Mensch und Tier
  • Teilnahme an Obduktionen
  • Rekonstruktion des Tathergangs inkl. 3D-Computerrekonstruktion

 

Waffentechnik:

  • Identifikation und Funktionsprüfung von Waffen aller Art
  • Untersuchung auf etwaige Ab- oder Veränderungen
  • Messung des Abzugswiderstandes
  • Untersuchung von Waffensprengungen
  • Waffenrechtliche Bewertungen
  • Zustands- und Wertermittlungen

 

Munitionstechnik:

  • Identifikation und Funktionsprüfung von Munition aller Art inkl. Hersteller- und Kaliberbestimmung
  • Geschwindigkeitsmessungen, Gasdruckmessungen

 

 

FACHLICHE INFORMATIONEN ZUR PERSON

  • "Ingenieur für Waffentechnik"
  • "Kriminaltechnischer Schusswaffensachverständiger und ballistischer Gutachter"
    (Ausbildung und mehrjährige berufliche Tätigkeit im Kriminaltechnischen Institut eines deutschen Landeskriminalamtes)
  • "Sachverständiger für Schusswaffen und Schusswaffenspuren"
    (Ausgebildet und kommissionell geprüft durch das Bundeskriminalamt der Bundesrepublik Deutschland)
  • Hauptberufliche Tätigkeit als Kriminaltechniker und Gerichtsballistiker
    (
    Spezialisiert auf die Untersuchung und Rekonstruktion von Tötungsdelikten und Schießunfällen) 

 

 

BERUFLICHE EXPERTISEN

  • Mehr als 700 erstellte Gutachten aus den Bereichen
    - Waffen und Munition aller Art
    - Sachbeschädigung
    - Körperverletzung
    - Suizid
    - Totschlag
    - Mord
  • Dozententätigkeit bei Fortbildungsveranstaltungen für Polizei- und Justizbeamte sowie Angehörige der Militärpolizei
    Vortragsthemen:
    - Kriminaltechnik
    - Schmauch
    - Spurensicherung am Tatort
    - Waffentechnik
    - Waffenrecht
  • Vortragstätigkeit auf fachbezogenen Symposien
  • Mitglied der Prüfungskommission für die Zertifizierungsprüfung von angehenden "Allgemein beeideten und gerichtlich zertifizierten Sachverständigen"
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Kriminalistik e.V.